Kokosnuss-Reis-Dessert

Ich bekam vor kurzem ein original thailändisches Dessert-Rezept zugesteckt und da es sich um etwas besonderes handelte und obendrein noch lecker und sehr einfach in der Zubereitung klang, habe ich es auch gleich ausprobiert:

Kokosnuss Reis mit Mango – wer den Geschmack von Milchreis und Kokosnuss mag, wird dieses Rezept lieben!

Also, los geht´s!

 🌺🍚🍴

Für 4 Portionen braucht man folgende Zutaten:

1 Tasse Klebereis („long grain, raw sticky rice“)

1/2 Dose Kokosnussmilch (vor dem Öffnen gut schütteln, damit man eine homogene Masse hat)

1 Tasse Palmzucker (Palmzucker ist weniger süß, d.h. man sollte die Zuckermenge dementsprechend anpassen. Wenn man wie ich, Haushaltszucker nimmt, weil man auf die Schnelle nichts anderes bekommen hat, nimmt man weniger als eine Tasse. Meine Mischung bestand aus weißem Zucker und braunem Rohrzucker.)

1/2 TL Salz

1 sehr reife Mango oder alternativ Ananas

Sesamkörner und Kokosraspel zur Dekoration

Zubereitung:

Den Reis in einem Topf mit Wasser gut bedeckt über Nacht (oder min. 3 Stunden) quellen lassen.

Am nächsten Tag kommt der Topf dann bei geringer Hitze 20 Minuten auf den Herd, bis das Wasser verdampft ist. Einfach den Topfdeckel etwas offen lassen und gelegentlich umrühren. (Vorsicht, der Reis darf nicht anbrennen!)

Auf einer anderen Herdplatte erwärmt man die Kokosmilch und nachdem Zucker und Salz mit dem Schneebesen untergerührt sind, kann der Topf von der Herdplatte genommen werden.

Da ich etwas zu wenig Wasser im Reistopf hatte, habe ich ein oder zwei Löffel von der Kokosmilch zum Reis gegeben, bis auch diese Flüssigkeit wieder verdampft war. Das wiederholte ich ein paar Mal – ähnlich wie beim Risotto kochen- und achtete darauf, dass ich den Reis gut umrührte.

Ist der Reis fertig, kann man die noch warme Kokosnussmilch (bis auf etwa 1/3) zum Reis geben und beides gut vermengen.

Wichtig ist dabei, dass beides noch warm ist, sonst verbinden sich Reis und Milch nicht gut.

Die Mango von der Schale befreien und in Streifen schneiden. Dabei gibt es einen einfachen Trick die Schale loszuwerden, ohne großen Mango-Verlust: Man schneidet die Mango in 3 Teile, so dass man 2 gleiche Teile und das Mittelstück (mit Kern) hat und stellt sich ein Glas auf die Arbeitsplatte. Am Glasrand führt man nun die Mango entlang, so dass sich die Mango-Schale außerhalb des Glases befindet und das empfindliche Fruchtfleisch im Glas liegt. Funktioniert wirklich ganz gut, einfach mal youtuben. ;)

Den süßen Reis verteilt man auf die Teller, gibt ein wenig von dem Rest Sauce darüber und legt die geschnittenen Mangostreifen dazu. Darüber können dann Sesamkörnchen oder Kokosraspel gestreut werden. Da man nicht länger warten kann, weil der süßliche Duft den ganzen Raum erfüllt, heißt es nun probieren! :)

Tipp: Schmeckt auch mit Ananas himmlisch!

Kokosreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.