Hefe-Häschen-Herzen

Man nehme:

500 g Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 80 g Zucker und 2 Eier sowie eine Priese Salz und gebe alles in eine große Schüssel.

In einem Topf zerlasse man 200 ml Milch und 100 g feinste Butter. Sind diese Elemente flüssig, gieße man sie zu den anderen Zutaten und verknete alles.

Nun suche man einen warmen Ort und stelle die Schüssel, mit einem Handtuch bedeckt, ab.

Der vernünftige Mensch nutzt die nächsten 30 Minuten um die Küche aufzuräumen, bzw. sich in die Sonne zusetzen.

Anschließend bemehle man eine Arbeitsfläche und lasse den Teig aus der umgedrehten Schüssel schlonzen. Kurz durchgeknetet und in 16 gleichmäßige Kugeln geformt, schneidet man mit einem Messer etwa 1/3 ein und formt das ganze zu einem Hasenkopf… *hust* – ok – Herzen und lege diese auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech.

Es stehen wieder 15 Minuten freies hartes Schuften an oder wahlweise ein kleiner Drink in der Sonne, um die Ruhezeit der Hefe zu überbrücken.

Man plane nun den Endspurt und heize den Ofen an. (Umluft 180 Grad)

Die Hefeherzen bekommen noch einen, aus 2 Eigelb bestehenden Anstrich und gehen dann für etwa 25 Minuten in die Röhre.

Fertig ist die Leckerei! :)

img_4746

Update:

Für Cranberry-Hefebrötchen und Schokodrops-Hefebrötchen einfach den Hefeteig nach Rezept herstellen und die Masse teilen. Unter die eine Hälfte knetet man Cranberrys und unter die andere Hälfte Schokodrops.

Die Backofeneinstellungen s.o. – Das Hefebrötchen-Update schmeckt noch leckerererrrrr! ;)

img_4008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.