Apfel-Karamell-Kuchen

Das besondere an diesem Apfelkuchen ist, dass er gestürzt wird, also erst sind die Äpfel unten in der Backform und der Teig kommt drüber. Später am Kaffeetisch ist dann alles wieder umgekehrt und dann auch noch mit Walnüssen obenauf!

Zutaten für den Apfelbelag:

80 g Butter

120 g Zucker

2 EL Wasser

4 große Äpfel

3 EL Zitronensaft

Für den Teig:

200g Mehl

1 EL Backpulver

170g Butter

180g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

3 Eier

Topping:

Walnüsse, 1 TL braunen Rohrzucker & Honig

Zubereitung:

Eine runde Auflaufform oder Backform (keine Springform) einfetten. Die Größe der Form so wählen, dass man später eine passende Kuchenplatte hat, auf dem man die Form stürzen kann.

In einem Topf die Zutaten vom Apfelbelag (Zucker, Butter und Wasser) schmelzen. Unter Rühren zum kochen bringen, die Hitze reduzieren und köcheln lassen, bis der Karamell goldgelb ist. Die Masse in die Form füllen und dabei darauf achten, dass der Boden vollständig bedeckt ist.

Die Äpfel schälen und entkernen und in dicke Scheiben oder Stücke schneiden. Den Zitronensaft in einen tiefen Teller gießen, die Apfelstücke darin wälzen und in die Backform geben.

Jetzt den Teig anrühren. (Wer mag kann auch noch die Schale einer Zitrone unter den geschmeidig gerührten Teig geben.)

Die Teigmasse über die Äpfel verteilen und glatt streichen.

Im Ofen ca. 40 Minuten bei 170 Grad Umluft backen, bis der Kuchen aufgegangen und goldbraun ist.

Herausnehmen und in der Form ein paar Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig auf einen angewärmten Teller oder eine Kuchenplatte stürzen. Die Backform sollte noch warm sein beim Stürzen, sonst löst sich die Karamellschicht nicht ganz aus der Form.

Voilà!

In einer Pfanne eine handvoll Walnüsse, 1 TL braunen Rohrzucker und 1 TL Wasser erhitzen, dabei immer umrühren. Haben sie den gewissen „Biss“ und sind etwas geröstet, werden sie auf den noch warmen Apfelkuchen gestreut.

Zum Schluss noch ein paar Tropfen Honig (vorsichtig dosiert, sonst Zuckerschockgefahr!) über den Kuchen träufeln.

Fertig ist der zuckersüße Apfelgenuss!

Tipp vom Wupselmann: Der Kuchen schmeckt am nächsten Tag besonders gut, wenn man ihn ca. 30 Sekunden in der Microwelle aufwärmt. :)

 

img_1926

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.